Chancen - Prävention, Teilhabe u. Mitbestimmung

Für die Zielgruppe Jugendliche ab 14 Jahren können wir erstmals gemeinsam mit dem Regionalbüro Rheinland-Pfalz/Saarland der FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG für die TeilnehmerInnen kostenneutrale Angebote aus dem Bereich der politischen Bildung unterbreiten.\r\n\r\nDiese Veranstaltungen können (evtl. koordiniert von der JF auf Verbandsgemeinde-, Stadt- oder Kreisebene) mit dem Landesjugendbüro der JF RLP in Koblenz vereinbart werden. (ein notwendiger zeitlicher Vorlauf von 2-3 Monaten ist zu beachten, 15-20 Teilnehmer.)
An die beiden Veranstaltungen mit Themenbezug Europa kann sich jeweils eine Exkursion nach Straßburg zum Europäischen Parlament und zum Europarat anschließen.

Jugendfeuerwehrmitglieder setzen sich mit der Rolle der Medien in einer Demokratie auseinander und lernen die Mechanismen digitaler Meinungsbildung kennen (Social Bots und Filterblasen).

Das Aufkommen des Rechtspopulismus in ganz Europa und weiteren Teilen der Welt wirft viele Fragen auf: Verortung der eigenen Werte. Das Verhältnis von Mehrheit und Minderheit in Demokratien. Merkmale von Populismus und "alternativen Fakten".

Wie funktioniert die EU, und wie soll es mit ihr weitergehen? Basiswissen hierzu vermittelt die Werkstatt Europa. In einem Planspiel erleben die Teilnehmenden als Abgeordnete, Minister/innen und Kommissionsmitglieder, wie in der EU Gesetze beschlossen werden.

Das Internet macht es möglich. Mobbing hört nicht mehr am Schultor oder auch der Feuerwehr auf. Rund um die Uhr können Jugendliche unter großem Publikum beleidigt und bloßgestellt werden.